×

Gornergratbahn - Infos, Unterkünfte & Tickets:

Die Gornergratbahn, ein Meisterwerk der Ingenieurskunst, entführt ihre Fahrgäste in eine Welt, in der die Natur ihre unberührte Schönheit in voller Pracht entfaltet. Seit ihrer Eröffnung Ende des 19. Jahrhunderts schlängelt sie sich durch die atemberaubende Landschaft der Schweizer Alpen, verbindet Zermatt mit dem Gornergrat und bietet Ausblicke, die selbst in der reichen Panoramawelt der Schweiz ihresgleichen suchen. Die Fahrt auf über 3.000 Meter ist eine Einladung, die majestätische Ruhe und die Kraft der Berge zu erleben, begleitet vom leisen Rattern der Schienen und dem Panorama des Matterhorns, das majestätisch am Horizont thront.

Im Laufe der Jahre hat sich die Gornergratbahn zu einem unverzichtbaren Bestandteil des alpinen Tourismus entwickelt, ein Zeugnis schweizerischer Präzision und Gastfreundschaft. Die Fahrt bietet nicht nur spektakuläre Aussichten, sondern auch die Möglichkeit, die vielfältige Flora und Fauna der Region aus nächster Nähe zu beobachten. Wanderer, Fotografen und Naturliebhaber finden hier ihr Paradies, ein stilles Zeitzeugnis, das dazu einlädt, den Alltag hinter sich zu lassen und in eine Welt einzutauchen, in der die Natur das Sagen hat.

Geschichte und Bedeutung der Gornergratbahn

Die 1898 eröffnete Gornergratbahn markiert einen Meilenstein in der Geschichte der alpinen Mobilität. Als erste elektrisch betriebene Zahnradbahn der Schweiz verband sie Zermatt mit dem atemberaubenden Aussichtspunkt Gornergrat und schuf damit eine dauerhafte Verbindung zur majestätischen Welt der Schweizer Alpen. Ihr Bau war ein Wagnis, das technisches Know-how und visionäre Planung erforderte, um die Herausforderungen des steilen und rauen Geländes zu meistern. Das Projekt spiegelte den Pioniergeist der damaligen Zeit wider und setzte neue Massstäbe in der Erschliessung von Bergregionen für Besucher.

Im Laufe der Jahre wurde die Gornergratbahn nicht nur zu einem unverzichtbaren Bestandteil des Tourismus in der Region, sondern auch zu einem Symbol für die Harmonie zwischen Technik und Natur. Noch heute ermöglicht sie den Zugang zur einzigartigen Flora und Fauna des Alpenraums und bietet gleichzeitig spektakuläre Ausblicke auf einige der höchsten Gipfel der Alpen, darunter das berühmte Matterhorn

Responsive Box

Interessant zu wissen

Vom Gornergrat aus kann man einen atemberaubenden Blick genießen, der über 29 Viertausender bis zur umliegenden Bergwelt reicht.

Als Teil der lokalen Geschichte und Kultur trägt die Gornergratbahn wesentlich dazu bei, das Bewusstsein und die Anerkennung für die Bedeutung eines nachhaltigen Tourismus zu fördern. Sie verbindet Generationen und Nationen mit der Schönheit der Natur und lädt dazu ein, die Wunder der Schweizer Alpen mit Respekt und Staunen zu betrachten. In dieser Rolle ist die Bahn ein Botschafter der alpinen Welt und ihrer Geschichten, die es zu bewahren und zu erzählen gilt.

Das erwartet dich bei der Fahrt

Kartenansicht

Die Fahrt mit der Gornergratbahn ist ein einzigartiges Erlebnis in der Schweizer Bergwelt. Ausgehend von Zermatt führt die Strecke durch eine abwechslungsreiche Landschaft, beginnend mit dichten Wäldern, die in offene Alpwiesen übergehen, und endet schließlich in einer hochalpinen Umgebung, in der Schnee und Eis dominieren. Während der Fahrt haben die Fahrgäste einen freien Blick auf das Matterhorn, einen der bekanntesten Berge der Welt, sowie auf weitere eindrucksvolle Gipfel und Gletscher der Region.

Auf dem Weg zur Bergstation auf über 3.000 Metern Höhe passiert die Bahn zudem vier markante Punkte, darunter malerische Aussichtsplattformen und Haltestellen, die Zugang zu Wanderwegen und Aussichtspunkten bieten. Die technische Leistungsfähigkeit der Bahn ermöglicht eine sichere und bequeme Erkundung der alpinen Landschaft. An klaren Tagen eröffnet sich vom Gornergrat aus ein Panoramablick, der neben dem Matterhorn zahlreiche weitere Gipfel umfasst und die Fahrt zu einem unvergesslichen Erlebnis macht. 

Während der Fahrt hat man zudem die Möglichkeit, die alpine Tierwelt zu beobachten, darunter Murmeltiere und mit etwas Glück auch Steinböcke oder Adler. Die Gornergratbahn ist ein Fenster in eine faszinierende Naturwelt und bietet Einblicke in die einzigartige Flora und Fauna der Alpen. Diese Kombination aus technischer Meisterleistung und Naturverbundenheit macht die Fahrt mit der Gornergratbahn zu einem bereichernden Erlebnis für alle, die die Schönheit und Vielfalt der Schweizer Alpenlandschaft hautnah erleben möchten.

Öffnungszeiten

Besucher sollten sich vor ihrer Fahrt mit der Gornergratbahn über die aktuellen Fahrzeiten auf der offiziellen Website informieren, da diese je nach Wetterbedingungen und saisonalen Ereignissen angepasst werden können. Aktuelle Fahrpläne, Ausfälle sowie Abfahrts- und Ankunftszeiten können dort ebenfalls angesehen werden.

Da der Fahrplan saisonal angepasst wird, ist die Gornergratbahn generell das ganze Jahr über eine beliebte Attraktion. Während man im Sommer in der Regel früher starten kann, passt sich der Fahrplan zum Winter hin den jeweils aktuellen Bedingungen an, sodass man seinen Urlaub in den Walliser Alpen zu jeder Jahreszeit in vollen Zügen genießen kann.

Tickets für die Gornergratbahn buchen

Tipps zur Planung des Besuchs

Bei der Planung eines Besuchs der Gornergratbahn ist zu beachten, dass Zermatt, der Ausgangspunkt der Bahn, eine autofreie Gemeinde ist. Dies trägt zur Erhaltung der Luftqualität und zum Schutz der alpinen Umwelt bei. Reisende können Zermatt bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen, z.B. mit dem Zug von Visp oder Täsch, wo Parkplätze zur Verfügung stehen. Dies unterstreicht das Engagement der Region für einen nachhaltigen Tourismus und bietet gleichzeitig die Möglichkeit, die malerische Landschaft schon vor der eigentlichen Bahnfahrt zu genießen.

Um den Besuch so angenehm wie möglich zu gestalten, empfiehlt es sich, die Fahrt mit der Gornergratbahn vor allem in der Hochsaison im Voraus zu buchen. Frühbucher profitieren oft von günstigeren Tarifen und können sich einen Platz im Zug zur gewünschten Zeit sichern. Es lohnt sich auch, die Wettervorhersage im Auge zu behalten und den Besuch auf einen Tag mit klarem Himmel zu legen. Dann ist der Blick auf die umliegenden Gipfel, insbesondere auf das Matterhorn, besonders schön. 

Responsive Box

Unser Tipp

Wir empfehlen dir, direkt eine Unterkunft in Zermatt zu buchen. Dadurch hast du den besten Ausgangspunkt für eine Fahrt mit der Gornergratbahn.

Neben der Bahnfahrt bieten Zermatt und seine Umgebung zahlreiche Aktivitäten, die von Wanderungen bis hin zu kulinarischen Erlebnissen in Bergrestaurants reichen. Es empfiehlt sich also, genügend Zeit einzuplanen, um diese Angebote voll auszuschöpfen. Bequemes Schuhwerk und Sonnenschutz sind ratsam, um den Aufenthalt in den Bergen angenehm zu gestalten, sodass der Besuch der Gornergratbahn und der umliegenden Region zu einem Highlight des Schweiz-Urlaubes wird.

Das bietet der Gornergrat

Der Gornergrat, gelegen in den Schweizer Alpen, ist ein atemberaubender Aussichtspunkt, der auf einer Höhe von 3.089 Metern über dem Meeresspiegel liegt. Erreichbar durch die Gornergratbahn, bietet dieser Ort eine der spektakulärsten Panoramasichten in der Schweiz, mit einem 360-Grad-Blick auf über zwanzig Viertausender, einschließlich des berühmten Matterhorns.

Neben den atemberaubenden Ausblicken beherbergt der Gornergrat eine Sternwarte und das Kulmhotel, das höchstgelegene Hotel der Schweizer Alpen. Besucher können hier übernachten, um den Sternenhimmel in einer der klarsten und dunkelsten Umgebungen Europas zu beobachten. Die Kombination aus moderner Infrastruktur und unberührter Natur macht den Gornergrat zu einem einzigartigen Erlebnis. Das Gebiet ist zudem im Sommer wie im Winter zugänglich, wodurch es ein ideales Ziel für alle Jahreszeiten ist. 

Für aktive Besucher hält der Gornergrat eine Vielzahl von Möglichkeiten bereit. Ein beliebter Wanderweg ist beispielsweise der Weg zum Riffelsee, ein kurzer Spaziergang, der Wanderer zu einem idyllischen Bergsee führt, in dem sich das Matterhorn spiegelt. Für diejenigen, die eine längere Tour bevorzugen, bietet sich die Wanderung zur Monte-Rosa-Hütte an, eine anspruchsvollere, mehrstündige Route, die atemberaubende Einblicke in die Gletscherwelt der Alpen bietet. Doch auch für einen kurzen Ausflug mit Rast in einem der Restaurants, ist der Gornergrat das ideale Ziel.

Q & A rund um die Gornergratbahn

Wo startet die Gornergratbahn?

Die Gornergratbahn startet an der Talstation in Zermatt. Neben dem Bahnhof der Matterhorn-Gotthard-Bahn beginnt die Fahrt auf einer Höhe von 1.604 Metern.

Wohin fährt die Gornergratbahn?

Die Gornergratbahn fährt durch die Schweizer Bergwelt und hat ihre Endstation an der Station Gornergrat. Diese befindet sich auf 3.089 Metern Höhe und bietet unter anderem traumhafte Blicke auf die umliegenden Berge.

Wie lange dauert die Fahrt mit der Gornergratbahn?

Die Fahrt mit der Gornergratbahn von Zermatt aus dauert etwa 35 Minuten. Dabei kommt man an vier Zwischenstationen vorbei, an denen man aus- und wieder einsteigen kann und die sich hervorragend für Wanderungen etc. eignen. Beachte jedoch: Jedes Teilstück kann nur einmal pro Richtung befahren werden.

Sind Hunde in der Gornergratbahn erlaubt?

Ja, du darfst deinen Hund gerne in der Gornergratbahn mitnehmen. Dieser fährt sogar komplett kostenlos mit.

Schöne Orte im Wallis

Unterkünfte in Saas-Grund

Unterkünfte in Saas-Grund

Unterkünfte in Ernen

Unterkünfte in Ernen

Unterkünfte in Crans-Montana

Unterkünfte in Crans-Montana

Unterkünfte in Champéry

Unterkünfte in Champéry