×

Unterkünfte mit Hund in Salzburg mieten:

Salzburg, die malerische Stadt an der Salzach, ist ein wahres Paradies für Hundebesitzer, die einen unvergesslichen Urlaub mit ihrem vierbeinigen Freund verbringen möchten. Umgeben von atemberaubender Natur, historischen Sehenswürdigkeiten und einer Vielzahl an Freizeitmöglichkeiten bietet Salzburg alles, was das Herz begehrt.

Unsere hundefreundlichen Unterkünfte sorgen dafür, dass sich Mensch und Hund rundum wohlfühlen und den Aufenthalt in vollen Zügen genießen können.

Von gemütlichen Spaziergängen durch die Altstadt bis hin zu spannenden Wanderungen in den umliegenden Bergen - Salzburg ist ideal für gemeinsame Erkundungstouren geeignet. Für das leibliche Wohl sorgen neben den zahlreichen Outdoor-Aktivitäten auch viele hundefreundliche Sehenswürdigkeiten. Entdecke, wie einfach und genussvoll ein Urlaub mit Hund in Salzburg sein kann und lass dich von unseren Tipps und Empfehlungen inspirieren.

Tipps für den Aufenthalt mit Hund in Salzburg

Ein Aufenthalt mit Hund kann in Salzburg zu einem unvergesslichen Erlebnis werden, wenn einige wichtige Tipps beachtet werden. In Salzburg gelten bestimmte Verhaltensregeln, um den Aufenthalt für alle Beteiligten angenehm zu gestalten. Dazu gehört unter anderem die Leinen- oder Maulkorbpflicht in der Stadt, die dafür sorgt, dass sich Einheimische und Touristen gleichermaßen wohlfühlen. Außerdem gibt es spezielle Hundezonen, in denen die Vierbeiner frei herumlaufen und spielen können.

Für den Notfall sollte man sich im Vorfeld über die tierärztliche Versorgung informieren. In Salzburg gibt es zahlreiche Tierärzte, die sich um das Wohl des Hundes kümmern. Es ist jedoch ratsam, die Adressen und Notfallkontakte der örtlichen Tierärzte griffbereit zu haben. So ist man im Notfall gut vorbereitet und kann schnell handeln, wenn der Hund ärztliche Hilfe benötigt.

Packliste: Das sollte man bei einem Urlaub mit Hund dabei haben

  • Hundebett oder Decke: Damit sich der Vierbeiner auch im Urlaub so wohl wie Zuhause fühlt.
  • Futter und Leckerlis: Falls es vor Ort nicht das Lieblingsfutter geben sollte.
  • Futternapf und Wassernapf: Leichte, transportable Näpfe für Futter und Wasser.
  • Wasserspender für unterwegs: Ideal für Wanderungen und Spaziergänge in der Salzburger Bergwelt.
  • Medikamente und Erste-Hilfe-Set: Notwendige Medikamente und ein Erste-Hilfe-Set für Hunde.
  • Impfpass und Dokumente: Impfpass, Mikrochip-Informationen und andere wichtige Dokumente.
  • Reisebox oder Sicherheitsgurt: Für die sichere Fahrt im Auto.
  • Sonstiges: Lieblings-Spielzeuge, Bürsten, Kotbeutel und ein angenehmes Geschirr für lange Spaziergänge.

Aktivitäten und Ausflüge mit Hund in Salzburg

Ein Urlaub mit Hund in Salzburg bietet eine Vielzahl an spannenden Aktivitäten und Ausflügen. Die Stadt und ihre Umgebung eignen sich hervorragend für gemeinsame Erkundungstouren. Beginne mit einem gemütlichen Spaziergang durch die Altstadt, wo ihr die historischen Gassen und beeindruckenden Gebäude bewundern könnt. Die vielen Parks und Grünflächen laden zu entspannten Pausen ein, während man die Atmosphäre der Stadt genießt.

Für Naturliebhaber gibt es in der Umgebung Salzburgs zahlreiche Wanderwege, die Mensch und Hund begeistern werden. Eine Wanderung auf den Gaisberg bietet herrliche Ausblicke auf die Stadt und die Alpen. Die Wanderwege sind gut beschildert und für jede Kondition geeignet. Vor allem an heißen Tagen sollte man jedoch genügend Wasser für jeden Teilnehmer der Wanderung mitnehmen. 

Interessant zu wissen

In Salzburg finden Urlauber eine Menge Sackerl-Spender mit kostenlosen Hundekotbeuteln.

Neben den Wanderwegen gibt es auch viele hundefreundliche Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Der Mirabellgarten ist ein wunderbarer Ort für einen entspannten Spaziergang und viele Cafés in der Umgebung heißen Hunde herzlich willkommen. Auch die Festung Hohensalzburg kann mit Hund besucht werden. In der Hauptsaison raten wir dir allerdings davon ab, da es dort dann sehr voll sein kann.

Wichtige Regeln für einen Urlaub mit Hund in Salzburg

Wie in jeder anderen Stadt, gibt es auch in Salzburg einige Dinge, die man als Hundehalter beachten sollte, um einen entspannten Urlaub zu haben. Dazu gehören unter anderem folgende Dinge:

  • In der Stadt ist es verboten, Hunde frei laufen zu lassen. Sie müssen entweder an die Leine, sodass man sie beherrschen kann, oder einen Maulkorb tragen.
  • Auf sogenannten Freilaufflächen, die eingezäunt sind und auch so ausgeschildert sind, dürfen Hunde frei herumlaufen.
  • Hunde dürfen aus Sicherheitsgründen nicht auf Spielplätze. Dabei spielt es keine Rolle, ob sie angeleint sind oder einen Maulkorb tragen.
  • Hundekot muss eingesammelt und entsorgt werden. Dafür stehen immer wieder kostenlose Hunde-Sackerl zur Verfügung.